Archiv der Kategorie 'Internationalismus'

Demo:Keine Waffen für Erdogan!Lang lebe der Widerstand in Şengal und Rojava

Die türkische Luftwaffe hat zu einem großangelegten Angriff auf kurdische Gebiete jenseits der türkischen Staatsgrenzen angesetzt! Ziel waren Orte in der Demokratischen Föderation Nordsyrien und in Şengal (Südkurdistan/Nordirak). Bei den Angriffen am 25. April kamen zahlreiche KämpferInnen der YPG/YPJ, der YBŞ, ZivilistInnen und Peshmerga ums Leben.

Wir befürchten nun eine großangelegte Militäroffensive der türkischen Armee und der KDP-Peshmerga! Sie würde mit der YPG/YPJ und den ezidischen Selbstverteidigungskräften YBŞ/YJŞ die effektivsten Kräfte gegen den Islamischen Staat schwächen. Besonders brisant ist, dass bei der Offensive auch deutsche Panzer und Maschinengewehre im Einsatz sein werden!
(mehr…)

Veranstaltungen zum historischen Friedrichshain

In weniger Tagen wird der 08. Mai gefeiert – der Jahrestag der bedingungslosen Kapitulation NS-Deutschlands. Deshalb laden wir euch zu zwei Veranstaltungen zur Vergangenheit Friedrichshains ein und setzen uns mit der Geschichte des „roten“ Kiezes zu Zeiten der Weimarer Republik und des Nationalsozialismus auseinander.
(mehr…)

Zu den aktuellen Ereignissen in Nordkurdistan und der Türkei II

Dieser Artikel verfolgt die Intention einen Überblick zur aktuellen Situation in der Türkei und teilen Kurdistans zu schaffen. Auf Grund der sich täglich überschlagenden Meldungen haben wir uns auf aus unserer Sicht die aktuell am wichtigsten Themen bzw. Ereignisse fokussiert: Das bevorstehende Referendum zur Einführung des Präsidialsystems in der Türkei, der andauernde Krieg in Nordkurdistan, die aktuelle Politik der Barzani Regierung im Nordirak sowie die Rolle Deutschlands. In dem von uns publizierten Artikel befinden sich Bilder von Gräueltaten türkischer Militärs an kurdischen Zivilisten. Wir weisen daraufhin, dass diese Bilder extrem verstörend und schockierend sind, wir sehen es dennoch als Notwendigkeit an, diese hier zu veröffentlichen um zu verdeutlichen was in Teilen Kurdistans insbesondere in Nordkurdistan seit über 40 Jahren tagtäglich passiert und wozu „wir“ viel zu oft schweigen. (mehr…)

Pogrome und Widerstand – Zu den aktuellen Ereignissen in Nordkurdistan und in der Türkei

Nach dem Angriff auf ein Sonderkommando der türkischen Armee am Samstag, den 17.12.2016 herrscht erneut Pogromstimmung in weiten Teilen der Türkei. Bei dem Bombenanschlag in Kayseri wurden 14 Soldaten getötet und 55 weitere schwer verletzt. Bisher bekannte sich niemand, dennoch ließen die Reaktionen der AKP und ihrer Anhänger nicht lange auf sich warten. Unmittelbar nach dem Anschlag stürmten türkische Faschisten das Büro der ‚Partei der Demokratischen Völker‘ in Kayseri. Auf dem Dach hissten sie die Fahne der Grauen Wölfe und setzten das Büro in Brand. Zudem wurden alleine am vergangenen Samstag über 16 Büros der pro-kurdischen Partei HDP von einem wütenden Mob, bestehend aus Nationalisten, Faschisten und Islamisten angegriffen, verwüstet und teilweise in Brand gesetzt. (mehr…)

Reisebericht – Hinter den Barrikaden

Gemeinsam mit dem Lower Class Magazine, der Radikalen Linken Berlin und dem Verband der Studierenden aus Kurdistan laden wir euch am kommenden Mittwoch ab 19 Uhr ins SO36 zu einem Reisebericht unserer Freunde des linksradikalen Online-Medienprojekts Lower Class Magazine ein, die bis vor wenigen Wochen in den Umkämpften Gebieten Kurdistans unterwegs waren. Sie erlebten die Belagerung kurdischer Städte durch das türkische Militär, trafen sich mit oppositionellen Vertreter_innen warfen ein Blick hinter die Barrikaden. Wir sind gespannt auf die Berichte ihrer Erfahrungen und freuen uns auf die Diskussion, wie eine wirkungsvolle Solidaritätsbewegung in Deutschland aussehen könnte …