Archiv der Kategorie 'Antirassismus'

Antifa-Jugendbroschüre: 181-Magazin #1!

Unsere erste Jugendbroschüre das 181 – Magazin #1 könnt ihr hier runter laden und / oder Online lesen! Die Broschüre bietet auf 32 Seiten einen guten Ein und Überblick zu den Themen: Warum Antifa immer noch eine Notwendigkeit ist, Schwarzfahren, Grauen Wölfen, der AFD und vielem mehr. Wir wünschen viel Spaß beim lesen und aktiv werden!


Besucht uns auf issuu.com

Veranstaltungen zum historischen Friedrichshain

In weniger Tagen wird der 08. Mai gefeiert – der Jahrestag der bedingungslosen Kapitulation NS-Deutschlands. Deshalb laden wir euch zu zwei Veranstaltungen zur Vergangenheit Friedrichshains ein und setzen uns mit der Geschichte des „roten“ Kiezes zu Zeiten der Weimarer Republik und des Nationalsozialismus auseinander.
(mehr…)

Oury Jalloh, das war Mord! – zum Jahrestag nach Dessau!

Am 07. Januar 2005 ermordeten Bullen in Dessau in einer gemeinschaftlichen Tat Oury Jalloh.

Seit diesem schrecklichen Tag führt die Familie von Oury, seine Freunde, antirassistische Initiativen und Einzelpersonen sowie verschiedenste linksradikale Gruppen einen Kampf gegen das Vergessen und für die Anerkennung der Tat als Mord mit rassistischem Motiv. Dies geschieht auf unterschiedlichsten Ebenen, die ein großes Spektrum an Widerstand aufzeigen. Ein paar Aktionen aus der letzten Zeit sollen hier beispielhaft genannt werden, um die Vielfalt, die Kraft und die Ausdauer zu unterstreichen. (mehr…)

make Antifa great again – Aufruf zur Antifa-Winteroffensive 2017

Machen wir uns nichts vor: das Jahr 2016 besticht in seiner Gesamtbilanz durch einen katastrophalen gesamtgesellschaftlichen Rechtsruck, dem keine Grenzen gesetzt scheinen. Der gesellschaftliche Rassismus wird zum Normalzustand und festigt sich in seiner Qualität innerhalb kurzer Zeit in einer Form, wie sie noch vor wenigen Jahren undenkbar gewesen wäre. Die Übergriffe gegen Geflüchtete und „Nichtdeutsche“ sind zum Alltag geworden und die AfD ist fester Bestandteil des parlamentarischen Schmierentheaters. Im Zuge dessen versuchen auch die anderen Parteien am rechten Rand zu fischen und übernehmen unverblümt und skrupellos die rassistischen und sozialdarwinistischen Parolen. Die abgestumpfte Mehrheit heißt dies gut oder stört sich nicht daran. Es gab im vergangenen Jahr eine Reihe großartiger Aktionen gegen diese Entwicklungen und es wird sie auch in Zukunft geben. Allerdings ist unser Widerstand gegen diesen Rollback dennoch viel zu gering, marginal und anlassbezogen. Es muss klarer denn je festgehalten werden: Der Kampf gegen Nazis und deren Strukturen ist längst nicht ausreichend. Wir sollten ein für alle mal begreifen, dass wir uns mehr denn je in einer permanenten Konfrontation gegen diese Gesellschaft, ihre Werte und Leitbilder befinden, die all dies erst ermöglichte und die immer weiter eskalierende Lage womöglich noch weiter auf die Spitze treiben wird. (mehr…)

Demo gegen Beatrix von Storchs Zentrum ‚Zivile Koalition‘ und Aktionen gegen den ‚Marsch für das Leben‘ am kommenden Wochenende!

Stoppt die AfD! Weg mit Beatrix von Storchs Zentrum »Zivile Koalition« in Mitte | Freitag, 16. September 2016 | 18.00 Uhr | S-Bhf. Schönhauser Allee

Den christlich-fundamentalistischen 1000 Kreuze-Marsch blockieren | Samstag, 17.09.2016 | 12.00 Uhr | S-Bhf. Anhalter Bahnhof

Derzeit erleben wir in Europa einen Rechtsruck. Hier in Deutschland ist es die AfD, die die rassistische Welle von Angriffen bis Brandanschlägen in die Parlamente trägt. Derzeit kommt die Rechtspartei bei Umfragen zur Wahl des Abgeordnetenhauses auf 15%. Wenn am 18. September in Berlin gewählt wird, ist es sehr wahrscheinlich, dass die AfD mit ihren rassistischen, sozial-chauvinistischen, antifeministischen, ableistischen und islamfeindlichen Positionen in den Senat einzieht. Am gleichen Wochenende wollen fundamental-christliche »Lebensschützer_innen« ihre Hetze in Berlin auf die Straße tragen. Weite Teile der AfD, allen voran die führende AfD-Politikerin Beatrix von Storch, zählen zu deren Unterstützer_innen und Aufmarschteilnehmer_innen. Storchs Verein »Zivile Koalition e.V.«, mit Sitz in der Zionskirchstraße 3 in Mitte, unterstützt seit Jahren die Forderung der »Lebensschützer_innen« nach einem generellen Abtreibungsverbot. Für den Aufstieg der AfD und deren rassistischen Politik waren die Werbekampagnen der »Zivilen Koalition« maßgeblich verantwortlich. (mehr…)