Archiv für August 2016

Auswertungstext zur Kundgebung »Freiheit für Aaron und Balu!«

Seit dem 09.07.2016 befinden sich Aaron und Balu in der Untersuchungshaft der JVA Moabit. Beide wurden im Zuge der Demo „Investor_innenträume platzen lassen – Rigaer 94 verteidigen!“ verhaftet und sehen sich nun mit Anklagen unter Anderem wegen „schweren Landfriedensbruchs“ konfrontiert. Seit der Verhaftung der beiden, wurde mehrmals von Seiten der Berliner Justitz deutlich gemacht, dass sie alles daran setzen will, die beiden zu Freiheitsstrafen zu verurteilen, um so erneut ein Exempel statuieren zu können das als abschreckendes Beispiel an alle gerichtet ist die ihre Kritik an den bestehenden Verhältnissen äußern und / oder praktisch werden lassen. So wurde die Untersuchungshaft nach dem ersten Haftprüfungstermin Ende Juli fortgesetzt mit der Begründung das bei beiden Fluchtgefahr bestehen würde. Gründe genug zu zeigen, dass die beiden weder alleine noch vergessen sind. (mehr…)

Nationalismus ist keine Alternative – am 03.10. nach Dresden!

Wir möchten euch herzlich einladen, uns im Oktober zu den Aktionen gegen die Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit nach Dresden zu begleiten. Am Abend des 2. Oktober wird dort eine Vorabend-Demonstration stattfinden, am Folgetag wird zu Kundgebungen und dezentrale Aktionen aufgerufen. Wir werden euch im Laufe der nächsten Wochen mit weiteren Infos versorgen, an dieser Stelle sei euch erstmal der Aufruf ans Herz gelegt …

„Am 3. Oktober will sich die deutsche Nation wieder selbst feiern. Dieses Jahr findet das zentrale Event der Einheitsfeierlichkeiten unter dem Motto „Brücken bauen“ in Dresden statt. Brücken sind eine gute Sache. Sie machen eine sichere Reise möglich. Man könnte viele Brücken bauen, z.B. über das Mittelmeer, und damit das Leben von zehntausenden Flüchtenden und Migrant*innen retten. Darüber nachzudenken, wie alle Menschen sicher das Mittelmeer überqueren könnten, wäre besonders am 3. Oktober, dem 3. Jahrestag des Bootsunglücks von Lampedusa, ein Anfang, um mit der europäischen Abschottungspolitik Schluss zu machen. (mehr…)

Freiheit für Aaron und Balu – Kundgebung am Samstag

Kundgebung: Freiheit für Aaron und Balu! | Samstag, 13.08.2016 | 17 Uhr | Haupteingang der JVA Moabit

Seit nunmehr fast einem Monat sitzen unsere Gefährten Aaron und Balu in der Berliner JVA Moabit in Untersuchungshaft. Sie wurden während der Demonstration »Rigaer 94 verteidigen! Investor_innenträume platzen lassen!« von den Bullen festgesetzt und später einem Haftrichter vorgeführt. Die Anklagen beinhalten allem voran den Vorwurf des „schweren Landfriedensbruchs“, die Haftprüfungen durch die zuständigen Richter_innen ergaben, dass die beiden wegen angeblicher Fluchtgefahr in Untersuchungshaft bleiben müssen, eine erneute Prüfung kann aus rechtlichen Gründen erst wieder in 3 Monaten stattfinden. Die politische Dimension der Inhaftierung liegt hier klar auf der Hand: bei ähnlichen Vorfällen in der Vergangenheit ging bis jetzt noch kein/e Richter_in von Fluchtgerfahr aus oder verhängte U-Haft, es sei denn die Fälle sind politisch motiviert. Fest steht zur Zeit nur, dass die beiden noch mindestens weitere 2 ½ weitere Monate im Knast absitzen werden und wir sie in dieser schweren Zeit bestmöglich unterstützen müssen! (mehr…)

Trailer: „Paris Rebelle“

Unsere Homies von Left Report arbeiten zur Zeit an der Fertigstellung eines neuen Dokumentarfilms. Um an den in Frankreich von Nazis ermordeten Clément zu erinnnern und Einblicke in die aktuelle soziale Protestbewegung „Nuit Debout“ und deren Potential bezüglich politischer Veränderungen zu gewinnen, sind sie erneut nach Paris gereist. Im Film wird es auch um die Bedrohung, die von der französischen Rechten ausgeht, und die staatliche Repression und Polizeigewalt in einem Land, das sich nach den Anschlägen 2015 noch immer im Ausnahmezustand befindet, gehen. Wir dürfen gespannt sein!

Trailer – Paris Rebelle | SUBTITLED from left report on Vimeo.