Die Stadt gehört allen! Friedel 54 bleibt!

Seit einigen Monaten ist die Friedel 54, ihres Zeichens Kiezladen und libertäres Wohnprojekt im Norden Neuköllns, akut der Gefahr einer Kündigung durch die Hauseigentümer ‚Citec Immo Invest GmbH‘ ausgesetzt. Per Gerichtsvollzieher wurde der Hausgemeinschaft nun die Kündigung zum 30. April 2016 zugestellt, was den Konflikt der Mieter_innen und Nutzer_innen des Hauses mit der Eigentümerfirma auf ein neues Level befördert. Die Hausgemeinschaft hat sich dazu entschlossen, das Haus auch im Falle einer drohenden Räumung nicht zu verlassen und der durch ‚Citec‘ gesuchte Auseinandersetzung somit offensiv zu begegnen. Diese Entscheidung erachten wir für richtig und gut.

Wir erklären uns solidarisch mit der Friedel 54 und werden den Kiezladen in seinen anstehenden Kämpfen unterstützen. Der Angriff auf die Friedel steht beispielhaft für alle Versuche der Gentrifizierung unserer Kieze … Diesen gilt es entschlossen entgegenzutreten!

Offenen Treffen | 23.11. | 20 Uhr | Friedelstraße 54
Kiezdemo für die Friedel 54 | 05.12. | 15 Uhr | Rathaus Neukölln